Ehrmann blickt als eine der führenden Molkereien Deutschlands auf eine lange Tradition zurück. 1920 gründete der Molkereimeister Alois Ehrmann (sen.) eine Molkerei als Ein-Mann-Betrieb und pachtete fünf Jahre danach eine weitere. Der Grundstein für den bis heute währenden Expansionskurs war gelegt. Heute produziert Ehrmann an sieben Standorten und ist international diversifiziert. Erfahren Sie hier mehr über die bald 100-jährige Tradition der Familien-Molkerei Ehrmann.

1920

1920

Alois Ehrmann (sen.) gründet seine erste Molkerei als Ein-Mann-Betrieb.

1929

Alois Ehrmann (sen.) erwirbt den Betrieb in Oberschönegg im Allgäu, der bis heute Stammsitz ist.

1960

1960

Alois Ehrmann (sen.) übergibt die Unternehmensleitung an seine beiden Söhne Anton und Alois (jun.) und macht diese zu gleichberechtigten Partnern. Alois Ehrmann (jun.) wird die Verantwortung der Molkerei im Allgäu übertragen, während Anton Ehrmann am Standort Leonberg bei Stuttgart die Vermarktung der Produkte und den Aufbau des nationalen Vertriebs übernimmt.

1964

Almighurt, der erste Fruchtjoghurt Deutschlands mit kalt eingerührten Früchten, kommt auf den Markt.

1980

1989

Ehrmann erwirbt die Fleischwerke Zimmermann GmbH & Co. KG, eines der renommiertesten Unternehmen der deutschen Fleisch- und Wurstwarenindustrie.

1990

1992

Die Molkerei Hainichen-Freiberg wird als eine der modernsten Produktionsstätten Deutschlands fertiggestellt. Als Tochtergesellschaft veredelt sie Ehrmann Joghurt- und Dessertprodukte.

1998

Ehrmann erwirbt die Mehrheitsbeteiligung am Traditionsunternehmen J. M. Gabler Saliter. Seit 1713 steht der Name Saliter für hervorragende Allgäuer Milchprodukte, vor allem im Bereich Kaffeesahne und Kondensmilch. 

2000

2000

Ehrmann geht auf internationalen Expansionskurs und errichtet die Produktionsstätte OOO Ehrmann in Raos bei Moskau ein. Schnell ist Ehrmann die Nummer zwei im russischen Markt.

2006

Christian Ehrmann übernimmt in dritter Generation als neuer Vorstandsvorsitzender die Führung der Familien-Molkerei. Sein Vater Alois Ehrmann (jun.) wechselt, wie bereits drei Jahre zuvor dessen Bruder Anton, in den Aufsichtsrat und bleibt dem Familienunternehmen ebenfalls erhalten.

2010

2010

Die Abteilungen Marketing, Vertrieb, Export, Entwicklung und Produktion werden am Standort Oberschönegg im Allgäu zusammengeführt. Durch kurze Wege und eine noch engere Zusammenarbeit aller Abteilungen werden weitere Synergien geschaffen.

2011

Zusammen mit dem heimischen Partner Commonwealth Dairy baut die Ehrmann AG im US-Bundesstaat Vermont an der Ostküste der USA eine Molkerei. Im März erfolgt nach rund einjährigem Bau die Einweihung des Produktionsstandortes in Brattleboro.

2012

Ehrmann kauft die Traditionsmarke „Obstgarten“ und übernimmt die Vermarktung der Produkte in Deutschland. Somit kann das Quarkangebot der Familien-Molkerei ausgebaut werden.

2013

Im Oktober erfolgt die Inbetriebnahme der zweiten Molkerei in den USA unter dem Namen Arizona Dairy, LLC. Während Ehrmann mit Brattleboro zunächst den Nordosten der USA bedient, konzentriert sich das zweite Werk auf den Markt an der amerikanischen Westküste.

2014

Der „beliebteste Fruchtjoghurt Deutschlands“ wird 50 Jahre.

2015

Der neue Almighurt praktsich und lecker passt immer - unterwegs, bei der Arbeit und natürlich auch Zuhause. Ganz großer Almighurt Genuss ganz ohne Löffel.