Nimm es leicht: Leckere Low-Carb-Snacks für zwischendurch

Low-Carb-Ernährung hilft beim Abnehmen und Schlankbleiben. Doch wer Kohlenhydrate weitestgehend vom Ernährungsplan streichen möchte, stößt bei Snacks häufig an Grenzen. Viele Lebensmittel wie Brot und Kekse, die typischerweise zwischendurch gegessen werden, sind reich an Kohlenhydraten. Doch es geht auch ohne Zucker und Mehl – wie diese vier Low-Carb-Snacks beweisen.

Aufgerollte Gurkenscheiben mit Feta-Füllung

1. Gefüllte Gurken oder Gemüse-Sticks mit Quark

Bei diesem Low-Carb-Snack dient die Gurke als Brotersatz. Am besten eignen sich die Mini-Varianten. Die Gurken in Längsrichtung aufschneiden und mit einer cremig-frischen Mischung aus Quark, Joghurt oder Ehrmann Qjo füllen. Als Aufstrich schmeckt zum Beispiel körniger Frischkäse mit Tomaten, Sonnenblumenkernen, Basilikum, Salz und Pfeffer oder etwas Qjo Natur mit Salz, Paprika und Dill wunderbar. Eine Variante der Gemüse-Quark-Kombination sind Gemüse-Sticks mit Dip. Dazu einfach Kohlrabi, Paprika und Möhren klein schneiden und einen Dip aus gewürztem Quark reichen – fertig ist der Low-Carb-Snack für die Pause oder den Fernsehabend.

2. Sommerrollen

Die vietnamesische Küche ist total angesagt. Kein Wunder, denn hier werden viele frische Zutaten kurz gegart und mit pikanten Gewürzen verfeinert. Das ist gesund und vitaminreich, jedoch wegen der kohlenhydratreichen Beilagen Reis oder Nudeln keine Low-Carb-Ernährung. Ganz anders sieht’s bei einer typisch vietnamesischen Vorspeise aus, den Sommerrollen. Die leckeren Reispapier-Wraps schmecken wunderbar erfrischend und lassen sich in etwa 30 Minuten zu Hause vorbereiten. Hinein gehören Tofu oder Shrimps, klein gehackte Zuckerschoten, Ingwer, Frühlingszwiebeln, Salat, Möhre und etwas Mango. Das macht die Rollen zu einem saftigen Low-Carb-Snack, der alle Geschmacksrichtungen bedient. 

3. Brötchen aus Quark und Chia-Samen

Diese Brötchen sind nicht nur eine Eiweißbombe und ein perfekter Low-Carb-Snack, sondern durch die nährstoffreichen Chia-Samen ein echtes Superfood! Um die Brötchen zuzubereiten, kneten Sie einen glatten Teig aus:

  • 150 Gramm Magerquark oder Ehrmann Qjo
  • 50 Gramm Eiweißpulver
  • etwas Backpulver
  • zwei Eiern
  • etwas Olivenöl
  • 20 Gramm Weizenkleie
  • 4 Esslöffel Chia-Samen

Den Teig füllen Sie in Muffin-Formen, bestreuen ihn dann mit den Chia-Samen und lassen ihn bei 175 Grad (Umluft) 25 Minuten lang backen. Belegt mit Putenbrust oder Lachs und beschmiert mit Hüttenkäse, Quark oder Qjo, schmecken diese Brötchen als Low-Carb-Snack einfach unvergleichlich lecker.

4. Süße Avocado-Creme

Die Avocado ist aus der gesundheitsbewussten, ausgewogenen Ernährung nicht wegzudenken. Ursprünglich diente sie als Low-Carb-Snack, indem man sie einfach aufschnitt, mit etwas Salz und Pfeffer bestreute und direkt aus der Schale löffelte. Heute weiß man: Die Avocado kann viel mehr – sie kann sogar süß sein! Cremig püriert, verfeinert mit Quark oder Ehrmann Qjo, Kakaopulver und etwas Honig ist sie zwar keine absolut kohlenhydratfreie Mahlzeit für zwischendurch – aber ein Low-Carb-Snack, der unseren Heißhunger auf Süßes stillt!