Mit diesen Tipps vermeiden Sie Fehler beim Abnehmen

Dass während einer Diät zeitweise die Pfunde nicht stetig purzeln, ist normal. Manchmal können aber auch Fehler beim Abnehmen dahinter stecken – diese drei zum Beispiel. 

Junge Frau sitzt, hat beide Hände am Kinn und blickt betrübt zur Seite.

1. Fehler beim Abnehmen: Nur in den Spiegel blicken

Im Wirrwarr von Kalorientabellen, Rezeptvorschlägen und Ernährungsplänen kann es schon mal passieren, dass der Hauptfaktor des Abnehmens in Vergessenheit gerät: der eigene Körper. Wer Diät hält, ist auf ein Ziel fokussiert – und das ist auch gut so. Denn ohne dieses Ziel fehlt die Motivation. Dennoch ist es unerlässlich, nicht nur von außen, also mit dem Spiegel auf seinen Körper zu schauen. Nur wer in sich hineinhört, trifft die richtigen Entscheidungen und macht keine Fehler beim Abnehmen – auch in Bezug aufs Essen. Unser Organismus meldet uns nämlich ganz automatisch, wann wir genug gegessen haben. Ein gutes Körpergefühl geht mit einem gesunden Sättigungsgefühl einher und dieses wiederum gilt es zu schulen. Es sorgt dafür, dass wir stets so viel zu uns nehmen, dass wir unser Optimalgewicht halten oder erreichen.

2. Falsche Produkte essen

Wer seinen Körper kennt und beobachtet, weiß welche Lebensmittel ihm gut tun und welche nicht. Lebensmittelunverträglichkeiten können der Grund für Wassereinlagerungen oder eine vermehrte Ausschüttung von Hormonen sein, die die Fettverbrennung lahmlegen. Auch wer seinen Stoffwechseltyp kennt, kann Fehler beim Abnehmen vermeiden. Je nach Arbeitsweise des Organismus sind es nämlich Eiweiße wie in Ehrmann Qjo oder Kohlenhydrate wie in Nudeln, die den Körper auf Hochtouren bringen und so zum Abnehmen beitragen.

3. Light-Produkte: Alternativen mit Tücken

Light-Produkte können auf Dauer den Stoffwechsel verlangsamen und zählen zu den größten Fehlern beim Abnehmen. Um sie zu verarbeiten, muss der Organismus kaum Aufwand betreiben. Daran gewöhnt er sich und läuft schließlich bei allen Nahrungsmitteln auf Sparflamme – ob Light-Variante oder nicht. Eine Gewichtszunahme ist vorprogrammiert.