Einfach super: 7 Superfoods, die es in sich haben

Der Name sagt es schon: Superfoods – das sind Lebensmittel, die super sind. Und zwar super gesund. Denn Superfood ist laut Definition Nahrung, die bestimmte Nährstoffe in großer Menge enthält. Superfood ist so gesund, weil es sehr viele ungesättigte Fettsäuren, Vitamine, Proteine oder Mineralien auf den Teller bringt. Zusätzlich besitzen viele Superfoods einen hohen Anteil an Antioxidantien, die das Immunsystem stärken. Superfood nimmt man in der Regel roh zu sich – es wird bei der Zubereitung höchstens auf 42 Grad erwärmt, damit die Inhaltsstoffe erhalten bleiben.

Diverse Superfoods auf einem Tisch

Superfoods: Sieben Nahrungsmittel mit besonders vielen Nährstoffen

1. Chia-Samen

Das Superfood aus Mexiko enthält neben den Mineralstoffen Kalium, Kalzium und Magnesium, die gut fürs Immunsystem sind, auch viele Vitamine. Durch ihren hohen Anteil an Ballaststoffen wirken Chia-Samen zudem entgiftend und senken den Cholesterinpegel. Ein weiteres Plus: Die Samen enthalten viele Omega-3-Fettsäuren, die das Herz-Kreislaufsystem und die Konzentrationsfähigkeit stärken.

 

2. Avocados

In einer Superfood-Liste dürfen Avocados nicht fehlen. Die Früchte liefern reichlich Vitamin B und C sowie Kalzium und Kalium, enthalten außerdem viele Ballaststoffe. Dank ihres hohen Eisen- und Vitamin-E-Gehalts stärken sie das Immunsystem, die enthaltene Folsäure macht Avocados zu einem idealen Superfood für Schwangere. Ihr Fettgehalt ist zwar hoch, zum größten Teil handelt es sich aber um gesunde ungesättigte Fettsäuren.

3. Mandelmilch

Das aus gemahlenen Mandeln gewonnene Superfood stellt eine vegane Alternative zu Milch dar. Mandelmilch ist soja-, laktose- und glutenfrei und liefert dem Körper viel Folsäure, Kalium, Kalzium sowie Vitamin B und E. Außerdem enthält sie essenzielle Fettsäuren, die vor Herz-Kreislauferkrankungen und Krebs schützen sollen.

4. Grünkohl

Das Wintergemüse Grünkohl hat sich ebenfalls einen Platz auf der Superfood-Liste verdient. Warum? Grünkohl enthält viele Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium und Eisen, punktet zudem mit einem hohen Gehalt an den Vitaminen C und E, die das Immunsystem stärken. Besonders wertvoll ist das Superfood auch, weil er fast alle Vitamine aus der B-Gruppe enthält, ebenso wie Vitamin A, das bei der Vorbeugung gegen die Augenerkrankung Grauer Star hilft. Zusätzlich ist Grünkohl ein sehr guter Eiweiß-Lieferant.

 5. Matcha

Das koffeinhaltige japanische Superfood Matcha ist wegen seiner seine belebende Wirkung beliebt, außerdem steigert es die Konzentration. Matcha besteht aus den Blättern von grünem Tee, die getrocknet und zu Pulver zermahlen werden. Als Tee dargereicht, liefert Matcha viel Kalium, Kalzium und gleich mehrere Vitamine, zusätzlich Antioxidantien und Aminosäuren. Darüber hinaus versorgt Matcha den Organismus mit dem Wirkstoff Epigallocatechingallat, der das Immunsystem stärkt und entzündungshemmend wirkt.

6. Weizengras

Das heimische Weizengras ist eine wahre Vitamin-C- und E-Bombe: Das Superfood enthält ein Vielfaches mehr an Vitamin C als Orangen und deutlich mehr Vitamin E als Spinat. Beide Vitamine besitzen eine krebsvorbeugende und zellerhaltende Wirkung, zusätzlich verlangsamen sie den Alterungsprozess der Haut und stärken das Immunsystem. Darüber hinaus liefert Weizengras reichlich Eiweiß und Kalzium.

7. Kürbiskerne

Kürbiskerne sind ein erstklassiger Mineralstofflieferant – in ihnen stecken jede Menge Eisen, Kalium, Kalzium, Magnesium, Selen, Phosphor und Zink. Außerdem sind die Kerne äußerst vitaminreich: Sie enthalten die Vitamine A, C, D, E sowie B1, B2 und B6. Als Kürbiskernöl liefert dieses Superfood Linolsäure, eine doppelt ungesättigte Omega-6-Fettsäure, die wichtig für die Barrierefunktion der menschlichen Haut ist.